Rottal-InnSPD ruft zur Teilnahme an Großdemonstration auf!

Umwelt

Die Kreisvorstandschaft der Rottal-InnSPD hat sich in der letzten Kreisvorstandssitzung einstimmig gegen die Verlängerung der Atomlaufzeiten ausgesprochen und ruft daher zur Teilname an der
Großdemonstration auf. „Am Samstag, 9. Oktober 2010 um 13.00 Uhr bilden die Teilnehmer in München eine Menschenkette zwischen den Zentralen der Atomlobby (CSU-Zentrale, EON, Siemens, Bayrisches Umweltministerium) und knüpfen ein symbolisches Band für Erneuerbare Energien, um klarzustellen: Die Energiewende ist möglich“, so die beiden Verantwortlichen für die Rottal-InnSPD Thomas Asböck und Maria Bellmann.

„Die schwarz-gelben Regierungen in Berlin und München missachten den eindeutigen Willen der Mehrheit in Deutschland, endgültig aus der Atomkraft auszusteigen und behindern gleichzeitig den zügigen Ausbau erneuerbarer Energien. Ein breites Bündnis von Umweltverbänden, Bürgerinitiativen sowie Parteien ruft zum Protest gegen diese Lobbypolitik auf. Die Rottal-InnSPD unterstützt dieses Bündnis und ruft ebenfalls zur Teilnahme an der Demonstration auf. Reihen auch Sie sich ein, demonstrieren Sie mit uns für das Ende der Atomenergie“, appelliert die SPD-Kreisvorsitzende Renate Hebertinger an die Rottaler Bevölkerung.

Anmeldungen zur Mitfahrt sind möglich bei der SPD-Geschäftstelle Tel. 08721/6600, von Dienstag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr, aber auch über die Mitfahrzentrale beim Landkreis Rottal-Inn oder unter der Internetadresse: www.anti-atom-bayern.de/start/anreise

 

Homepage Rottal-InnSPD

 

Die bessere Antwort für Bayern!

 

Besucherzähler

Besucher:560489
Heute:8
Online:1
 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 560489 -