Christian Haas ist neuer Juso-Chef

Arbeitsgemeinschaften

22-Jähriger aus Bad Birnbach tritt Nachfolge von Thomas Asböck an - Jugendparlament soll gegründet werden

Christian Haas ist neuer Juso-Vorsitzender im Landkreis. Das haben die Neuwahlen des Kreisverbandes ergeben. Der 22-jährige Regierungsinspektor und frisch gewählte Juso-Chef aus Bad Birnbach will sich jetzt dafür einsetzen, „dass im Landkreis ein Jugendparlament eingeführt wird, in dem Jugendliche und junge Erwachsene an die demokratischen Strukturen herangeführt werden und ihre Wünsche vorbringen können“.

Als einen wichtigen Beitrag zu einer „Gesellschaft der Zukunft“ zählt Haas, „dass Jugendliche eine echte Chance auf einen Ausbildungsplatz erhalten“. Grundsätzlich solle das Kapital dem Menschen dienen, nicht die Menschen dem Kapital, so Haas in seiner Antrittsrede.

Zu Stellvertretern des Juso-Chefs, der seit vier Jahren bei der SPD ist, wurden der Student Benjamin Lettl, der Fachoberschüler Tim Schreiter und die Abiturientin Özlem Keskin gewählt. Das Führungsamt in Rottal-Inn übernimmt Haas von Thomas Asböck. Der 28-jährige Asböck ist seit April letzten Jahres Juso-Landesvorsitzender in Bayern und wollte den Stab im Landkreis nun an einen Jüngeren weitergeben.

Als wichtigste Errungenschaft seiner Amtszeit bezeichnete Asböck, mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund und der Grünen Jugend im Vorfeld einer geplanten NPD-Veranstaltung in Eggenfelden das „Bündnis gegen Rechts“ ins Leben gerufen zu haben. Gleichzeitig kritisierte Asböck die Junge Union dafür, diesem Bündnis fern geblieben zu sein.

SPD-Kreisvorsitzende Renate Hebertinger sicherte dem neu gewählten Haas ihre Rückendeckung zu. Gerne werde die Kreistagsfraktion einen Antrag zum Thema Jugendparlament einbringen, so Hebertinger. In ihrem Grußwort betonte die Kreisvorsitzende, „dass die Jusos jung, links und frech sein sollen und nicht immer mit der Mutterpartei SPD überein zu stimmen brauchen“.

Besonders erfreulich sei zudem, „dass zurzeit drei SPD-Ortsvorsitzende im Landkreis Rottal-Inn aus den Reihen der Jusos stammen – und zwar Christian Haas (Bad Birnbach), Bianca Rems (Bayerbach) und Christoph Hölzlwimmer (Egglham).“ Auch dieser Tatendrang lasse für die Zukunft hoffen, sagte Renate Hebertinger.

2009-02-14 | Neuwahlen Juso-Kreisverband

Bildunterschrift: Der neue Juso-Chef des Landkreises, Christian Haas (4.v.l.), mit (von links) stellv. Bezirksvorsitzenden Marco Süß, Stellvertreter Tim Schreiter, SPD-Kreisvorsitzender Renate Hebertinger, Juso-Landesvorsitzenden Thomas Asböck, Neumitglied David Auböck und Stellvertreter Benjamin Lettl.

PNP-Artikel vom 16.02.2009 als PDF zum Download

 

Homepage Rottal-InnSPD

 

Die bessere Antwort für Bayern!

 

Besucherzähler

Besucher:704305
Heute:13
Online:1
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 704305 -