Rottal-InnSPD: Am Atomausstieg muss festgehalten werden

Umwelt

Am Rande der SPD-Bezirksvorstandssitzung vom 20.02.2010 wurden die ersten 150 Unterschriften aus dem Landkreis Rottal-Inn, darunter 68 Unterschriften allein von Besuchern der Aschermittwochs-kundgebung in Eggenfelden, gegen eine Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken durch die stellv. SPD Kreisvorsitzende Maria Bellmann und Marion Winter (SPD-Kreisvorstand) an die Abgeordneten der SPD im bayerischen Landtag, MdL Reinhold Perlak und MdL Bernhard Roos, im Beisein von Landesvorsitzenden Florian Pronold und Europaabgeordneten Ismail Ertug, überreicht.

Die SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag hat eine Massenpetition der bayerischen Bürger gegen den von Union und FDP geplanten Ausstieg aus dem Atomausstieg gestartet. Vor 10 Jahren wurde der Ausstieg beschlossen und nun sollen die Verträge auch eingehalten werden, so der stellv.
SPD-Kreisvorsitzende Thomas Asböck. Gerade die Bürger im Landkreis Rottal-Inn haben dazu auch beigetragen, dass sich der Landkreis in den vergangenen Jahren zu einem Landkreis entwickelt, der
auf erneuerbare Energien setze.

Die SPD-Kreischefin Renate Hebertinger, fügte hinzu: „Die Mehrheit der Union setze leider immer noch auf eine längst überholte energiepolitische Strategie und habe aus der beinahe unendlichen Geschichte von schweren bis schwersten Störfällen von Harrisburg über Windscale bis hin zu Tschernobyl bis heute nur wenig gelernt.“ Nun drohe eine "Rolle rückwärts" in der Energiepolitik, die weitere Investitionen in die Erneuerbaren Energien erschwere. Die Erneuerbaren Energien seien im letzten Jahrzehnt massiv ausgebaut worden. Sie seien zu einem Jobmotor in Deutschland geworden. Diesen erfolgreichen Weg müsse Deutschland weitergehen, wenn sowohl die Klimaziele erreicht als auch die hochriskante Energiegewinnung aus Kernspaltung überwunden werden solle.

Bemerkenswert sei gewesen, dass vor allem viele junge Familien die Unterschriftenlisten unterschrieben hätten, stellte Juso-Kreisvorsitzender Christian Haas fest. Hier sei ganz klar erkennbar, dass junge Menschen, die Verantwortung für ihre Kinder tragen, diese nicht länger mit der ungeklärten Frage des Atommülls belasten wollen.



2010-02-20 | Atomausstiegs-Kampagne der BayernSPD in Niederbayern gestartet

Die ersten 150 Unterschriften aus dem Landkreis Rottal-Inn gegen eine Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken durch die stellv. SPD Kreisvorsitzende Maria Bellmann (3.v.links) und Marion Winter (SPD-Kreisvorstand, 3.v.rechts) an die Abgeordneten der SPD im bayerischen Landtag, MdL Reinhold Perlak (2.v.links) und MdL Bernhard Roos (4.v.links), im Beisein von Landesvorsitzenden Florian Pronold (4.v.rechts) und Europaabgeordneten Ismail Ertug (rechts), überreicht.


 

Homepage Rottal-InnSPD

 

Die bessere Antwort für Bayern!

 

Besucherzähler

Besucher:633379
Heute:22
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 633379 -